Wie ist es, mit einem Mainframe zu arbeiten? Wäre das etwas für mich? Ist das überhaupt noch zeitgemäß? Mit diesen Grund-Fragen beschäftigten sich interessierte IT-Studenten bei der Mainframe Challenge 2019 mit Experten vor Ort. Zum dritten Mal schon fand das Gemeinschaftsprojekt von Fujitsu NEXT e.V., verschiedenen Fach-, Hochschulen und Universitäten und dem Mainframe-Hersteller Fujitsu unterstützt durch die EPS Academy in Bayrischzell statt.

Die rund 20 Teilnehmer lernten sich beim gemeinschaftlichen Wintergrillen direkt näher kennen, so wurde gleich am ersten Abend das Eis gebrochen bzw. mit dem selbstgemachten Apple-Crumble zum Nachtisch verputzt.

 

Am nächsten Morgen fand das erste Team- und Outdoor-Event im schneebedeckten Tal statt, so wurde die hügelige Umgebung mit Schneeschuhen erkundet. Man konnte reichlich frische Luft tanken und so den Kopf frei bekommen, damit dann alle vorbereitet in die Breakout Sessions mit Theorie und Praxis starten konnten. Sogar bis spät in die Nacht wurde freiwillig am Mainframe programmiert! Begleitet wurde die Veranstaltung auch durch weitere Experten von dem Partner CA und so wurde das zweite Hauptthema „Prozessautomatisierung“ mittels der Hardware Raspberry Pi 3 spielerisch veranschaulicht – da machten die Gruppenarbeiten so richtig Spaß!

Es kam wieder ein super Feedback der Teilnehmer zu Stande, das uns bestätigt solche Events weiter für die Zukunft zu planen – gerne sehen wir uns nächstes Jahr wieder, wenn es heißt: Mainframe Challenge 2020!